Fernlehre passt bestens zur Bildungskarenz. Mehr dazu und über Elternkarenz bzw. FAQ erfahren Sie in diesem Beitrag.

Weiterbildung und Fernlehre in der Bildungskarenz

Lebenslanges Lernen ist für Sie kein Schlagwort? Sie möchten sich weiterbilden oder einen Abschluss wie z. B. die Berufsreifeprüfung nachholen, aber neben der Berufstätigkeit ist das schwierig? Dann ist die Bildungskarenz ideal. Die Bildungskarenz bietet Ihnen die Möglichkeit, sich voll auf die Weiterbildung zu konzentrieren. Nachstehend informieren wir Sie über die Voraussetzungen.

Bildungskarenz – wie geht denn das?

Sie kann maximal für 12 Monate in Anspruch genommen werden. Eine Teilung ist möglich, wobei ein Teil zumindest 2 Monate betragen muss.
Bildungskarenz muss mit dem Arbeitgeber vereinbart werden. Voraussetzung dafür ist eine zumindest sechsmonatige, durchgehende Beschäftigung. Es besteht allerdings kein Rechtsanspruch, d.h. der Arbeitgeber muss nicht zustimmen.

Erhalte ich in dieser Zeit Lohn oder Gehalt?

Hat Ihr Arbeitgeber die Bildungskarenz genehmigt, können Sie beim AMS Weiterbildungsgeld beantragen. Das Weiterbildungsgeld richtet sich nach dem fiktiven Anspruch auf Arbeitslosengeld. Die Höhe des Arbeitslosengeldes und somit auch die Höhe des Weiterbildungsgeldes lässt sich online berechnen.
Sie sind vollversichert und für Ihren Arbeitgeber entstehen keine Kosten. In der Höhe der Geringfügigkeitsgrenze (2016: € 415,72) können Sie dazuverdienen, auch bei Ihrem Arbeitgeber.

Kann ich nach der Elternkarenz Bildungskarenz in Anspruch nehmen?

Sind Sie bereits in Elternkarenz bzw. wird Ihr Kind vor dem 1.1.2017 geboren, können Sie unmittelbar nach der Elternkarenz Bildungskarenz in Anspruch nehmen. Aber auch hier gilt, dass dies mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren ist.

Werden Leistungsnachweise verlangt?

Die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme von mindestens 20 Wochenstunden ist nachzuweisen. Wenn Sie Betreuungspflichten für Kinder unter 7 Jahren haben, beträgt die geforderte Mindestinanspruchnahme der Weiterbildung 16 Wochenstunden, wenn keine Betreuungsmöglichkeit für das Kind besteht.

Ist ein Kurs in Fernlehre möglich?

Ja, Fernlehre ist als Methode anerkannt. Sie erhalten bei unseren Lehrgängen die entsprechenden Bestätigungen für die Beantragung des Weiterbildungsgeldes.
Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Weiterführende Links

Weiterführende Informationen finden Sie auch über die Links zu den nachstehenden Organisationen: